Ferienfreizeiten für lütte Dithmarscher - Informationen für Eltern

Ferienfreizeiten (Plan A)

 

Wie bewerbe ich mich für eine geförderte Freizeit (Plan A)?

Grundsätzlich werden Kinder aus infrage kommenden Familien dem Jugendamt des Kreises Dithmarschen z.B. von Leistungszentren, Ämtern, Gemeinden aber auch von Bürgermeistern, Nachbarn, Lehrern, Vereinen benannt. Ebenso können die Kooperationspartner potentiell antragsberechtigte Kinder benennen.

 

Eltern können ihr Interesse an einer geförderten Freizeitmaßnahme  auch direkt beim Jugendamt des Kreises (Tel. 0481-971376), bei den Kooperationspartnern des JfW und auch beim Jugendferienwerk bekunden.

 

Wie wird ausgewählt?

Es ist Realität, dass die Zahl der vorgeschlagenen bzw. interessierten Kinder deutlich größer ist als die der zur Verfügung stehenden Plätze. Es muss also eine Auswahl nach bestimmten Gesichtspunkten getroffen werden: Ein Team aus dem Sozialpädagogischen Dienst des Kreises wählt die Teilnehmer/innen aus, Grundlage für die Auswahl ist eine gerechte Verteilung nach Altersgruppen, Geschlecht und Regionen. Nach Zustimmung der Erziehungsberechtigten werden die ausgewählten Kinder den Kooperationspartnern zur Mitfahrt gemeldet. 

 

Tagesaktionen und Kurzfreizeiten (Plan B)

Hierfür bewerben Sie sich bitte direkt beim Veranstalter / anbietenden Verein, der eigenständig die Plätze vergibt.

Die Eltern bezahlen den normalen Teilnahmebeitrag für ihr Kind / ihre Kinder.

Das Jugendferienwerk fördert die Tagesaktionen und Kurzfahrten finanziell.

 

Die Liste aller Angebote finden Sie (in Kürze) hier